efg_Dahlewww.christen-in-altena.de efg Altena

 

Allianz-Gebetswoche 2012

"Christen sind wie Autos"

Symbol Evangelische Allianz DeutschlandMit Christen sei es wie bei Autos, meinte Stefan Grefe zur Eröffung der Allianz-Gebetswoche 2012 im Dahler CVJM-Vereinshaus: Irgendwann müssen beide auftanken.

 

Auftanken, das sollten die evangelischen Christen bei der 166. Internationalen Allianz-Gebetswoche. Denn Gebet ist keine Einbahnstraße, kein Reden gegen eine Wand. Davon sind die Beteiligten überzeugt.Gebet - gefaltete Hände

An 1100 Orten in Euro trafen sich Christen in diesem Januar wieder allabendlich zum Gespräch mit Gott. Allein in Altena gab es zwei bzw. drei Gebetsorte. In der Rahmede besuchten sich die Teilnehmer reihum in den Gemeindehäusern zwischen Mühlen- und Oberrahmede. In Dahle und Evingsen gab es zunächst zwei Gebetsstätten; ab Mittwoch bilden die Dörfer eine „große Allianz“.

An mangelnder Beteiligung liegt das dort allerdings nicht. Allein im liebevoll gestalteten Saal des Dahler CVJM-Vereinshauses saßen am Montag fast 60 Frauen und Männer zusammen.

 

Verwandelt durch Jesus

Die inhaltlichen Anregungen stammten diesmal von Allianz Gebetswoche DahleChristen aus Tschechien und den Niederlanden. Wie die örtlichen Allianzen diese Impulse aufgreifen und das Programm gestalten, das bleibt ihnen überlassen. An den meisten Orten wird auch gesungen und gepredigt. Im Mittelpunkt steht jedoch das Gebet.

In Dahle führte Stefan Grefe in das Thema der Gebetswoche 2012 ein: „Verwandelt durch Jesus“. Mit guten Vorsätzen zum neuen Jahr habe das nichts zu tun, meinte Grefe. Nur Christus könne den Menschen wirklich verändern. „Christen sind keine besseren Menschen. Dank Jesus sind sie nur besser dran,“ meinte der CVJM-Mitarbeiter.

Stefan Grefe führte auch in die beiden Gebetsrunden ein, an denen sich jeder Besucher mit frei formulierten Gebeten beteiligen kann.

 

Abschluss mit Gottesdiensten

Nach diesem Schema laufen die Allianz-Veranstaltungen an den meisten Orten und Abenden. Der Freitagabend wird in Dahle wieder von Jugendlichen gestaltet. Die Rahmeder schieben traditionell am Samstag ein Gebetsfrühstück ein. Zum Abschlussgottesdienst in Dahle/Evingsen predigte am Sonntagmorgen der gebürtigige Dahler Prof. Stefan Jung in der Reformierten Kirche.

I